So verdienst du Jeden Tag Online passiv Geld | Affiliate Marketing Anleitung

So verdienst du Jeden Tag Online passiv Geld | Affiliate Marketing Anleitung

Einmal Arbeiten und damit dauerhaft passiv Geld verdienen – das klingt zu Recht traumhaft! Einige Verdienstmöglichkeiten erlauben es dir tatsächlich, ohne aktives Zutun kontinuierlich Einnahmen zu erzielen. Heute wollen wir uns einer solchen Geldquelle im Detail widmen

Passiv Geld verdienen ist möglich

Passiv Geld zu verdienen muss kein Wunschtraum bleiben. Es lassen sich zahlreiche Einnahmequellen finden, die dir Tag für Tag, Jahr für Jahr immer wieder Gewinne auf das Konto spülen. 

Wenn du allerdings auf der Suche nach einer Anleitung bist, die dich angeblich über Nacht reich macht, muss ich dich leider enttäuschen: hier geht es um ein lukratives Geschäftsfeld, bei dem du von einmaliger Arbeit profitierst und dauerhaft passiv Geld verdienen kannst. Euros aus dem Nichts herbeizaubern kann aber auch dieses Tutorial nicht!

Beim Passiven Einkommen gelangen wir allerdings schon recht nahe an diese magische Geldvermehrung heran, denn wir verdienen Geld, ohne in dieser Zeit dafür gearbeitet zu haben. Und zwar deshalb, weil wir uns einmal die Mühe gemacht haben, diese passive Geldquelle aufzubauen. 

Geht auch passiv: Affiliate Marketing 

Dieses Grundkonzept ist auch beim Affiliate Marketing, auf das ich heute genauer eingehen möchte, nicht anders: Das sogenannte “Empfehlungsmarketing” erlaubt es dir, anderen Menschen Produkte verschiedener Firmen anzupreisen. Wenn sie zuschlagen und ein Geschäft abschließen, erhältst du dafür eine Prämie. 

Soweit so gut und wahrscheinlich hast du auch schon einmal vom Affiliate Marketing gehört. Aber wie macht man aus den direkten Gewinnen durch Produktempfehlungen eine Möglichkeit, passiv Geld zu verdienen? 

In dem man einmalige Provisionen in dauerhafte Auszahlungen verwandelt! Und das geht am besten über wiederkehrende Prämien, die es zum Beispiel bei Abonnements gibt. Nutzt der von dir empfohlene Kunde das Produkt oder den Service langfristig, erhältst du jeden Monat deine Auszahlung!

Solche Möglichkeiten gibt es etwa im Bereich hochwertiger Software, für die viele Anwender lieber eine monatliche Nutzungsgebühr zahlen, anstatt eine sündhaft teure Einmallizenz zu erwerben. Vermittelst du derartige Angebote, kannst du in vielen Fällen einen stattlichen Teil der Gebühren einkassieren. 

Diese Produkte kommen infrage

Wie du dir bereits denken kannst, steht und fällt diese Methode, passiv Geld zu verdienen, mit den jeweiligen Produkten, die du vermarktest. Dabei muss es sich natürlich um Artikel oder Dienste mit einer wiederkehrenden Abrechnung handeln, damit du dauerhaft Einnahmen erzielst. 

Meine Empfehlung ist hierbei, nach Möglichkeit auf Produkte zu setzen, die du selbst verwendest und mit denen du Erfahrung hast. So ist für passive Einnahmequellen zum Beispiel der Software-Bereich hochinteressant. Wenn du allerdings ein Tool vermarktest, das du noch nie selbst eingesetzt hast, musst du dich deutlich mehr ins Zeug legen. 

Persönlich nutze zum Beispiel KlickTipp, eine Software für professionelles E-Mail-Marketing. Damit betreibe ich nicht nur mein eigenes Online-Business; ich empfehle dieses Programm auch mit voller Überzeugung an andere Marketer und kann durch das Abo-Modell passiv Geld verdienen. 

Teachable ist mein Tool der Wahl, um mein Wissen in Form von Kursen und Tutorials an Neulinge im Bereich Affiliate Marketing weiterzugeben. Auch hier nutze ich das Angebot nicht nur selbst für mein Geschäft, sondern profitiere auch von Weiterempfehlungen an andere Unterrichtende. 

Um die verschiedenen Einkommensströme besser gestalten und verwalten zu können nutze ich außerdem Coachy. Dieses Programm erlaubt es dir, sehr einfach hochwertige Member-Bereiche zu erstellen und somit deinen gesamten Auftritt deutlich professioneller zu gestalten. 

Builderall für Marketing und Empfehlungen

Ein weiteres Tool, das seit Jahren das Rückgrat meiner eigenen Affiliate Marketing Bemühungen bildet, ist Builderall. Es erlaubt den Aufbau und Betrieb aller wichtigen Aspekte rund um mein Online Business. 

Möchtest du passiv Geld verdienen, wird Builderall mit hoher Wahrscheinlichkeit viele nützliche Funktionen für dich bereithalten. Die Software erlaubt dir zum Beispiel, mit wenigen Klicks professionelle Webseiten und Landingpages zu erstellen und bin hochwertigem online Marketing zu bewerben. 

Neben den vielen unterschiedlichen Anwendungen, die das Programm enthält und die ich tagtäglich einsetze, profitiere ich allerdings auch vom extrem attraktiven Affiliate Partnerprogramm von Builderall: 

Entscheidet sich ein von mir geworbener Kunde nach Ablauf des Testzeitraums, ein monatliches Abonnement zu erwerben, erhalte ich im ersten Monat den vollen Betrag, also 100 % der Einnahmen, gutgeschrieben. 

In allen folgenden Monaten gibt es für mich 30 % der Gebühren, die Builderall durch mich verdient hat, auf mein Konto. Da es hier auch umfangreiche Kostenpläne für professionelle Anwender gibt, die schnell mal 100 Euro pro Monat kosten können, lohnt sich das so richtig!

Durch das umfangreiche Angebot an sehr nützlichen Funktionen ist Builderall eine Art Allzweckwaffe für das Affiliate Marketing. Daher bleibt der Großteil der Nutzer, der die Software-Suite einmal eingesetzt hat, langfristig dabei. Als Vermittler bedeutet dies für mich eine tolle Methode, dauerhaft passiv Geld zu verdienen. 

Produkt ausgewählt – was nun?

Hast du unter den hier vorgestellten (oder aus anderer Quelle) ein Produkt gefunden, dass du vermarkten möchtest, braucht es natürlich eine passende Strategie. Deinen Affiliate Link an Freunde und Verwandte zu schicken wird dich nicht weit bringen!

Der wichtigste Indikator für Affiliate-Marketing-Erfolg ist und bleibt deine Reichweite. Je mehr Menschen du mit deinen Inhalten ansprechen kannst, desto erfolgreicher werden deine Bemühungen, Produkte zu empfehlen, ausfallen. 

Mach dir jedoch keine Sorgen: Auch, wenn du noch keinen YouTube-Kanal mit tausenden von Fans oder einen Instagram-Account mit zehntausenden Followern hast, kannst du problemlos passiv Geld verdienen. Du musst lediglich etwas Zeit und Arbeit investieren. 

Suche dir dafür idealerweise ein Nischen-Thema und werde eine führende Adresse zu genau diesem auf. Facebook-Gruppen oder Blogs könnten dafür etwa ein guter Startpunkt sein. Hier erläuterst und diskutierst du dein Produkt und gibst exzellente Anleitungen für den Start. 

Schnell werden Leute, die sich dafür interessieren, passiv Geld zu verdienen, Affiliate Marketing zu betreiben oder die schlicht auf der Suche nach einer Anleitung für das entsprechende Tool sind, bei dir einfinden. Dein lehrreicher Content wird dabei sicherlich hochgeschätzt und führt somit zu mehr Reichweite und letztlich entsprechenden Umsätzen. 

Gerade ein YouTube Kanal, der alles Wichtige zu einem Thema behandelt, kann hier schnell Gold wert sein! Hast du erst einmal einen Schwung von Videos produziert und gefragte Keywords eingesetzt, werden immer mehr Besucher dein Material über die Google- oder YouTube-Suchfunktion finden und dich mit Klicks auf deine Affiliate-Links belohnen. 

Dein eigenes Affiliate Business

Du möchtest JETZT ein passives Einkommen mit Affiliate Marketing aufbauen?

Dazu habe ich Dir exklusiv die profitabelsten Partnerprogramme zusammengestellt!

Fazit: es ist überraschend einfach, passiv Geld zu verdienen

Software- und andere Abonnement-Produkte erlauben es uns, mit den normalerweise einmaligen Affiliate Provisionen dauerhaft passiv Geld zu verdienen. Dank des mittlerweile recht umfangreichen und stetig wachsenden Angebots solcher Partnerprogramme dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit auch für dich ein Service dabei sein. 

Zwar ist es oft schwieriger, eine hochwertige Software o.Ä. für eine monatliche Gebühr zu vermarkten; wenn du dich allerdings auf nützliche Programme fokussierst, die du auch selbst einsetzt und für gut befindest, wirst du schnell die ersten Erfolge verbuchen. 

Das bedeutet nun keineswegs, dass einmalige Verdienste nicht lohnenswert sind! Es spricht nichts dagegen, durch die Partnerprogramme von Amazon und Co. Provisionen zu verdienen. Jeden Monat einen festen Betrag auf das eigene Konto zu erhalten, ohne dafür gearbeitet zu haben, ist aber dennoch ein tolles Gefühl, dass süchtig macht!

1 Kommentar zu „So verdienst du Jeden Tag Online passiv Geld | Affiliate Marketing Anleitung“

  1. Pingback: DAS musst Du beim Investieren in Kryptowährungen beachten! — Tipps zum Bitcoin kaufen - affiliate-anbieter.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.