Mit Instagram Geld verdienen OHNE zu POSTEN

Mit Instagram Geld verdienen OHNE zu POSTEN

Dass man bei Instagram Geld verdienen kann, ist kein Geheimnis, aber nicht jeder hat Lust und Energie, um sich selbst so intensiv zu präsentieren. Doch du kannst auch ohne überhaupt etwas zu posten ein Einkommen auf der Plattform generieren! Und heute will ich dir zeigen, wie das geht…

Instagram bietet viele Wege, um Geld zu verdienen

Dass du mit vielen Followern den Weg des Influencers einschlagen und so von Unternehmen Geld und Produkte erhalten kannst, ist längst bekannt. Die wichtigsten Internet-Persönlichkeiten erreichen heute mit einem einzelnen Post oder Video mehr Personen, als große Fernsehsender in einer ganzen Woche. 

Dieser sehr neue Beruf hat jedoch zahlreiche Schattenseiten, insbesondere, wenn man ein hohes Einkommen erzielen will: So muss man als Influencer ständig performen und ist immer “on”, was zum Beispiel für Beziehungen oder die Psyche katastrophale Folgen haben kann. 

Kein Wunder daher, dass nicht jeder eine Instagram-Persönlichkeit werden will, nur um dort Geld zu verdienen. Deutlich weniger stressbehaftet ist hingegen das klassische Affiliate-Marketing, dass du auf nahezu jeder Social-Media-Plattform betreiben kannst. 

Auch hier ist eine hohe Reichweite sehr hilfreich; das gesamte Vorgehen ist jedoch deutlich entspannter und eignet sich daher sowohl als Nebeneinkommen als auch für eine hauptberufliche Tätigkeit. 

Aber auch um das Affiliate-Marketing soll es heute nicht gehen, denn es gibt noch eine weitere, weniger offensichtliche Möglichkeit, wie du mit Instagram Geld verdienen kannst:

Mit Builderall Auftritte optimieren

Ein Großteil der Influencer, Affiliate-Marketer und anderer Personen, die auf Instagram oder anderen Plattformen ihr Geld verdienen, geht dabei nicht optimal vor. Sie basteln oft händisch, mit verringern Programmierkenntnissen an ihren Landing-Pages und Webauftritten. 

Die Ergebnisse sehen entsprechend unprofessionell aus und haben nicht immer den maximalen Erfolg. Du kannst das besser machen, auch wenn du kein Webentwickler oder Marketing-Experte bist!

Mit der Builderall-Software ist es extrem einfach, hochwertige Webseiten, Landing-Pages, Marketing-Emails, Apps usw. zu produzieren und somit den Auftritt verschiedener Influencer auf eine neue Stufe zu heben. Und natürlich lässt du dir diesen Service bezahlen und kannst somit auf Instagram Geld verdienen. 

Dabei sind keine Vorkenntnisse nötig, denn die Builderall-Suite ist einfach zu bedienen. Du kannst dich in kurzer Zeit in die verschiedenen Möglichkeiten einarbeiten und im Handumdrehen professionelles Marketing als Produkt anbieten. 

Wie das genau funktionieren kann, wollen wir uns jetzt Schritt für Schritt anschauen:

1. Kunden finden 

Die Auswahl an potenziellen Kunden auf Instagram ist gigantisch, denn bei vielen Influencern und Unternehmen ist hinsichtlich der Qualität ihres Auftrittes noch deutlich Luft nach oben. Wir können daher recht einfach geeignete Kandidaten finden.

Dazu benutzen wir die Instagram Suche und halten nach einem Influencer Ausschau, der offensichtlich versucht, hier Geld zu verdienen. Geben wir zum Beispiel einen Begriff wie “Beauty”, “Fitness” oder Training ein, finden wir auf Anhieb tausende von Ergebnissen. 

Wir suchen hier nun eine Person, die bereits einige Follower angesammelt hat, aber noch nicht so erfolgreich ist, dass er oder sie mit einer professionellen Agentur zusammenarbeiten. Ist der jeweilige Auftritt noch ausbaufähig, ist der Account ideal für uns. 

Verfügt die jeweilige Seite über eine unzureichende oder gar keine Webseite, tritt aber dennoch wie ein Influencer auf, können wir getrost ein Angebot unterbreiten. In der Regel sieht man recht schnell, ob ein Instagram Account versucht, durch den Verkauf von Produkten Geld zu verdienen. 

Am einfachsten ist dies natürlich bei Unternehmen, denn diese haben ganz klar eine Gewinnerzielungsabsicht. Kleinere Firmen haben dabei meist nur einen schlecht verwalteten Instagram-Auftritt, denn Social-Media-Marketing ist hier nicht weit verbreitet. 

2. Kunden kontaktieren

Das Finden von Influencern und Unternehmen, die einen besseren Web-Auftritt gebrauchen könnten, ist also kein großes Problem. Du kannst problemlos fünf bis zehn von ihnen pro Tag anschreiben und deine Dienste anbieten. 

Konkret geht es dabei um das Erstellen von Webseiten, Landing-Pages, Marketing-Funnels etc. Diese Maßnahmen brauchen üblicherweise einiges an Programmierkenntnissen, Marketing-Fachwissen und mehr, aber dank Tools wie Builderall lassen sie sich problemlos auch von Laien umsetzen. 

So kannst du professionell aussehende Webseiten per Drag-and-drop zusammenstellen, Landing-Pages kreieren und sogar ganze Funnels zusammenstellen. Da Builderall so einfach zu bedienen ist und exzellente Ergebnisse liefert, eignet es sich perfekt für dieses Geschäftsmodell. 

Achte jedoch darauf, den Namen des Tools und sonstige Hinweise auf seine Existenz von deinen potenziellen Kunden fernzuhalten. Andernfalls würden sie die Arbeit einfach selbst machen. 

3. Landingpages und Co. bauen

Generell kommt jedes Produkt aus der umfangreichen Builderall-Suite als Produkt für dich infrage. Zu den gefragtesten Diensten, gerade auf Instagram, zählt aber sicherlich das Erstellen von Landing-Pages. Da du nicht zum Spaß arbeitest, sondern sicherlich Geld verdienen willst, schauen wir uns daher genau diese Möglichkeit genauer an:

Wir starten mit einem Klick auf den “Cheetah Sitebuilder”, den wir oben Links in unserem Builderall-Dasboard finden. Auf der darauffolgenden, selbsterklärenden Unterseite klicken wir auf “Neue Webseite erstellen” in der oberen, rechten Ecke. 

Wir wählen anschließend “Einfache Vorlagen” aus, denn diese genügen uns völlig. Hier zeigt sich dann schnell einer der vielen Vorzüge von Builderall: wir werden mit fertigen Designs fast erschlagen! Die Chance, dass hier schon ein für unsere Zwecke geeignetes Muster dabei ist, ist sehr hoch. 

Obwohl wir eigentlich Landingpages verkaufen wollen, erstellen wir ganze Webseiten. Denn es braucht doch immer etwas mehr als nur eine einzelne Seite: Startseite, Dankeseite und mehr gehören nämlich auch dazu. 

Aber keine Sorge: Es bleibt ein sehr einfacher Prozess, der in wenigen Minuten abgeschlossen ist. Denn du musst lediglich einige typische Anpassungen an der jeweiligen Vorlage durchführen, bevor deine Webseite und Landingpage veröffentlicht werden kann. 

4. Produkt fertigstellen und ausliefern

Mithilfe der Builderall Vorlagen und etwas Zeit hast du bald deine ersten Webseiten zusammengebaut. Dir werden dabei sofort zum Start drei Unterseiten zur Verfügung gestellt: Eine Dankeseite, eine Startseite und eine Seite zur Bestätigung von E-Mail-Adressen. 

Das ist eine gute Basis für weitere Marketing-Bestrebungen und kommt uns daher sehr gelegen. Wir sollten hier natürlich die vorhandenen Texte anpassen und auch ein Logo des jeweiligen Unternehmens einfügen. 

Mit einem Klick auf “Vorschau” in der oberen rechten Ecke können wir jederzeit überprüfen, wie unsere fertige Seite aussehen wird. So ist mit den Werkzeugen von Builderall schnell eine fertige Website erstellt. 

Dein eigenes Affiliate Business

Du möchtest JETZT ein passives Einkommen mit Affiliate Marketing aufbauen?

Dazu habe ich Dir exklusiv die profitabelsten Partnerprogramme zusammengestellt!

Ist alles fertig angepasst und die Seite veröffentlicht, können wir optional noch eine eigene Domain aufschalten, da die Standardadresse, die Builderall vergibt, nicht gerade attraktiv ist. Auch dieser Prozess ist jedoch simpel und selbsterklärend. 

Nun wird es Zeit, dein fertiges Produkt deinem Kunden zu präsentieren. Dieser weiß allerdings noch nichts von seinem Glück. Daher ist es besonders wichtig, eine freundliche und professionelle Nachricht zu verfassen. 

In dieser präsentierst du die bereits fertiggestellte Webseite und Landingpage und bietest diese sowie weitere Anpassungen und Verbesserungen an. Auch ein kurzes Telefonat, in dem Details geklärt werden können, solltest du anbieten

Wege der Monetarisierung

Den fertigen Funnel mit Webseite und Landingpage könntest du getrost für 300 bis 400 Euro verkaufen. Das ist aber nicht unbedingt das beste Abrechnungsmodell, wenn du mit Instagram Geld verdienen willst! 

Du kannst nämlich auch deinen Kunden zum Abschluss eines Builderall-Abonements bewegen und an diesem eine monatliche Provision einkassieren. 30 % der Kosten, die ein von dir geworbener Nutzer für die Software ausgibt, erhältst du als regelmäßige Gutschrift. 

Auf der Übersichtsseite deiner bereits erstellen Webseiten findest du neben dem Titel jeweils drei Punkte, die ein Menü öffnen. Dort kannst du unter “Transfer” eine E-Mail-Adresse eingeben und dein Produkt somit an deinen Kunden versenden. 

Dieser kann alle Eigenschaften selbst bearbeiten und genau wie du neue Seiten etc. erstellen. Dafür ist allerdings ein Builderall-Abonnement nötig. Wird dieses Abgeschlossen, erhältst du als Vermittler 30 % des Betrags jeden Monat, solange der neue Kunde das Programm nutzt. 

Auf diese Weise kannst du dir schnell ein langfristiges, passives Nebeneinkommen zusammenstellen. Damit kannst du über Instagram oft mehr Geld verdienen, als wenn du lediglich einen einzelnen Funnel für eine einmalige Zahlung verkaufst. 

Mein Fazit: Builderall macht’s möglich!

Mit dem leistungsfähigen Tool Builderall kannst du sehr einfach professionelle Webseiten erstellen und auf Instagram anbieten. Du kannst dabei sowohl durch einmalige Verkäufe als auch durch langfristige Provision viel Geld verdienen. 

Welches Modell – ob einmalige Dienstleistung oder langfristiges Affiliate-Marketing – hängt von deiner persönlichen Vorliebe ab. Generell kannst du aber auf beide Weisen bei Instagram Geld verdienen, ohne auch nur einen einzigen Beitrag oder Story zu posten. 

Der Umgang mit Builderall und all seinen zahlreichen Funktionen ist dabei in kürzester Zeit erlernt. Du wirst in wenigen Stunden deinen ersten, professionellen Funnel erstellt haben. Jedes weitere Projekt wird dann weniger und weniger Aufwand für dich bedeuten, sodass sich dieses Geschäftsmodell sehr gut skalieren lässt. 

Meine Empfehlungen für deinen Start

Für das hier beschriebene Geschäftsmodell ist “Builderall” natürlich unerlässlich. Hier hast du alle Werkzeuge für lukratives Affiliate-Marketing direkt zur Hand. Du kannst das Tool für 1€ sogar 30 Tage lang testen, wenn du meinen Link dafür nutzt!

Wenn du gleichzeitig noch weitere Einkommensströme aufbauen willst, sind zusätzliche Affiliate-Marketing-Programme ideal für dich. Unter Affiliate-Anbieter.de kannst du schnell das zu dir passende Produkt finden und ordentlich Provisionen einheimsen!

Und wenn du dir über dein Geschäftsmodell noch nicht im klaren bist oder einfach professionelle Hilfe suchst, um zu lernen, wie du online Geld verdienen kannst, stehe ich dir auch gerne Persönlich mit Rat und Tat zur Seite. Melde dich einfach bei mir für ein 1on1 Coaching. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.