Jetzt noch Bitcoin kaufen oder nicht? | Wert vs. Preis!

Jetzt noch Bitcoin kaufen oder nicht? | Wert vs. Preis!

Wer Bitcoin kaufen möchte, fragt sich wie jeder andere Investor: ist aktuell ein guter Zeitpunkt, kommt die beste Zeit noch oder ist es bereits zu spät? Aktuell scheinen Viele zu glauben, ein Einstieg in die Kryptowährung sei keine gute Idee mehr. Wir wollen uns heute genau anschauen, was an diesen Gerüchten dran ist!

Glück hatte, wer früh Bitcoin kaufen konnte

Der Bitcoin-Preis hat in den letzten Jahren eine unglaubliche Rallye hingelegt, die mit kaum einem anderen Finanzprodukt vergleichbar ist. Wer von Anfang an dabei war, konnte seine initialen Summen vervielfachen. 

Ich persönlich habe das erste Mal von dieser neuen Währung gehört, als mich mein Sohn darauf aufmerksam machte – damals lag der Preis gerade bei 200 US-Dollar! Leider habe ich seinen Vorschlag, hier zu investieren, abgetan, da ich Bitcoin für eine unsinnige Fantasie-Währung hielt. 

Hätte ich mich schon damals mit der dahinterstehenden Technologie befasst und ihr Potenzial erkannt, wäre ich möglicherweise einer der Investoren gewesen, die hier sehr viel Geld verdient haben. Heute wäre ich zweifellos Millionär, wenn ich schon damals auf meinen Sohn gehört hätte. 

Etwas später machte er mich dann noch einmal auf Bitcoin aufmerksam – 1.000 USD war der damalige Kurs, doch auch hier wollte ich nicht kaufen. Mein Gedanke war damals “jetzt ist es schon zu spät, viel weiter wird der Preis nicht mehr steigen!” 

Einige Zeit danach habe allerdings auch ich die enorme Bedeutung der Kryptowährung verstanden und begonnen, Bitcoin zu kaufen. Und zwar zu verschiedenen Zeitpunkten und Preisen. Meinen größten Erfolg hatte ich im Bereich 7.000 Dollar. 

Mit den großen Erfolgen der ersten Investoren kann ich damit natürlich nicht mithalten, aber auch für mich hat sich das Bitcoin kaufen schon gelohnt – und wird es sicherlich auch weiter tun. 

Preis vs. Wert

Wenn wir von den Beträgen sprechen, die wir ausgeben müssen, um Bitcoin zu kaufen, reden wir immer vom Preis; also die Summe, die am Markt für den Erwerb fällig wird. Was wir damit jedoch nicht ausdrücken, ist der Wert der Kryptowährung.

Die erste Transaktion, die mit Bitcoin ausgeführt wurde, war der Kauf einer Pizza für 10.000 Einheiten. Damals war der Wert einer Bitcoin noch gering (man konnte mit der Währung Bitcoin noch kaum etwas kaufen und die Nachfrage als Investitionsobjekt war kaum existent), sodass auch ihr Preis erschwinglich war. 

Es kam jedoch zu einem enormen Wachstum: Netzwerkeffekte machten sich bemerkbar, denn immer mehr Nutzer verbreiteten die “Frohe Botschaft” von der neuen Zahlungsmethode immer weiter. In der Folge wollten auch eine immer größere Anzahl Interessierter Bitcoin kaufen. 

Durch diese höhere Nachfrage stieg der Wert der Kryptowährungen dramatisch an. Auch der Preis machte diese Entwicklung mit und vertausendfachte sich in einer bisher unerreichten Aufwärtsbewegung. 

Ist es schon zu spät?

Wie die überwiegende Mehrheit der heutigen Bitcoin Besitzer war also auch ich mit dem Kaufen nicht rechtzeitig dran – oder zumindest hätte ich massiv höhere Gewinne realisieren können, wenn ich noch früher eingestiegen wäre. Dennoch hat sich mein Investment bisher bereits gelohnt. 

Die Frage, die man sich als potenzieller Anleger auch aktuell noch stellt, ist jedoch, ob sich ein Einstieg auch jetzt noch lohnen kann. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob du zum ersten Mal Bitcoin kaufen möchtest oder du schon ein Wiederholungstäter bist – jeder möchte wissen, ob sein Investment sinnvoll ist!

Meine Meinung ist hierbei ganz klar: Nein, es ist noch nicht zu spät! Ich glaube, dass mit der steigenden Nachfrage und den neuen Anwendungsmöglichkeiten die Preise für Bitcoin weiter massiv steigen werden und sich das Kaufen lohnt. Dabei handelt es sich allerdings nur um meine eigene Überzeugung – Garantien gibt es selbstverständlich nicht. 

Kryptowährungen unterliegen sehr hohen Schwankungen, die auf den ersten Blick so aussehen können, als ob der maximale Wert schon erreicht worden wäre. Diese Bewegungen sind jedoch normal! Auch heute heißbegehrte Assets wie die Aktien von Google oder Amazon wiesen zu Beginn eine sehr hohe Volatilität auf und haben sich erst später stabilisiert. 

Wer langfristig investiert (und das ist, in meinen Augen, der einzig vernünftige Plan, wenn du Bitcoin kaufen willst) kann diesen kurzfristigen Preisschwankungen gelassen entgegenblicken. Auf lange Sicht wirst du von den hohen Kursen der Kryptowährung – bis zu 500.000 Dollar pro Einheit werden von einigen Analysten geschätzt! – profitieren. 

Dein eigenes Affiliate Business

Du möchtest JETZT ein passives Einkommen mit Affiliate Marketing aufbauen?

Dazu habe ich Dir exklusiv die profitabelsten Partnerprogramme zusammengestellt!

Bitcoin kaufen mit dem Cost-Average-Effect

Generell gibt es verschiedene Strategien, um Bitcoin – oder andere Assets – zu kaufen. Obwohl es sich hier nicht um eine Anlageberatung handelt, möchte ich dir dennoch meine persönliche Lieblingsmethode vorstellen: den sog. Dollar Cost Average Effect.

Dabei investierst du deine geplante Summe nicht auf einmal, in einem großen Batzen, sondern in vielen kleinen Schritten. Das funktioniert am besten, wenn du zu einem bestimmten Tag im Monat, Woche, Quartal… automatisch einen Kauf durchgeführt. 

Du wirst mit diesem Vorgehen nicht immer den besten Kurs erwischen, das ist klar. Mathematisch gesehen erhältst du jedoch einen besseren Preis, als wenn du versuchst, den idealen Kaufzeitpunkt abzupassen und dann manuell Bitcoin zu kaufen. 

Diese Strategie eignet sich besonders, wenn du über einen längeren Zeitraum investieren möchtest. Auch deshalb ist mir dieses Vorgehen am liebsten, denn ich zähle den Anlegern, die einen möglichst langes Investment anstreben – genau genommen plane ich, meine Bitcoin nie mehr zu verkaufen, sondern nur noch weitere zu kaufen!

Wie kann ich Bitcoin kaufen?

Eine häufig gestellte Frage im Zusammenhang mit dem Bitcoin kaufen ist, ob man denn jeweils eine ganze Einheit erwerben muss. Mit Preisen von mehreren zehntausend Euro ist das ja definitiv keine Kleinigkeit!

Die simple Antwort: Nein, du musst natürlich keine ganze Bitcoin kaufen! Es ist möglich, selbst kleinste Beträge in die Kryptowährungen zu investieren. Du solltest dabei allerdings beachten, dass stets eine Transaktionsgebühr anfällt, die vom jeweiligen Anbieter abhängt. Daher kann es schnell ein Verlustgeschäft werden, wenn du zum Beispiel nur Bitcoin für den Wert von 1 Euro kaufen willst, aber 1,5 Euro Kosten entrichten musst! 

Ich bin außerdem kein Freund des aktiven Tradings, also dem Versuch, Gewinne mitzunehmen, in dem du deine Bitcoins durch günstiges Kaufen und teureres Verkaufen in kurzen Intervallen zu vermehren versuchst. 

Dieses Vorgehen führt in den meisten Fällen zu Verlusten – über 70 % der aktiven Trader, so die Statistik, verlieren Geld. Setzt du dann auch noch Hebel ein (dabei werden Gewinne oder Verluste um einen Faktor X multipliziert), kannst du schnell gewaltige Summen verbrennen. Hiervon solltest du unbedingt die Finger lassen!

Ich selbst kaufe meine Kryptowährungen auf der Plattform Binance und transferiere sie dann auf meine BitBox, da sie dort auf meiner Cold-Wallet sicher aufbewahrt werden können.

Mein Fazit: Definitiv nicht zu spät!

Trotz einiger Unkenrufe ist der Zenit des Bitcoin-Preises in meinen Augen noch nicht erreicht und ein Kaufen nach wie vor sinnvoll. Wie bereits in anderen Beiträgen erwähnt ist Bitcoin und die dahinterstehende Technologie ein nützliches Konzept, dass in Zukunft nur noch weitere Verbreitung und Anwendung finden wird. 

Der Preis wird daher weiter steigen – das ist zumindest meine Meinung und die vieler renommierter Analysten. Letztlich kannst die Entscheidung über einen Einstieg aber nur du selbst treffen. 

Möchtest du Bitcoin kaufen, empfehle ich dir das Ausnutzen des Cost-Average-Effects durch wiederholte Geschäfte mit kleineren Summen, um einen mathematisch besseren Durchschnittspreis zu erhalten. 

Gleichzeitig würde ich außerdem vom aktiven Trading, insbesondere mit gehebelten Produkten, unbedingt abraten. Stattdessen halte ich ein möglichst langfristig Investment für sinnvoll. Dann profitierst du von steigenden Kursen und kannst kurzfristige Schwankungen, wie sie bei Kryptowährungen sehr stark auftreten können, getrost ignorieren!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.