für dein Hobby Online Geld verdienen

Mit diesen 3 Wegen mit dem Hobby Online Geld verdienen – Udemy, Youtube, Affiliate Marketing

Wer sein Hobby zum Beruf macht, muss nie wieder Arbeiten, heißt es. Aber das ist oft schwierig, denn nicht für alle Aktivitäten gibt es auch einen Markt. In den letzten Jahren haben sich jedoch neue Möglichkeiten aufgetan.  Auf drei davon möchte ich heute genauer eingehen und dir damit hoffentlich helfen, dass du mit deinem Hobby Online Geld verdienen kannst.

Mit dem eigenen Hobby Geld zu verdienen klingt fast zu schön, um Wahr zu sein, aber es funktioniert wirklich. Heute wollen wir uns drei sehr lukrative Wege anschauen, wie man mit seinen persönlichen Interessen online Geld verdienen kann. 

Dass es wirklich einfach ist, weiß ich persönlich schon seit einiger Zeit. Denn ich bin das beste Beispiel dafür, das man mit den eigenen Hobbys Einkünfte erzielen kann. Und dabei spreche ich nicht von unglaubwürdigen “schnell reich”-Abzocken!

Die hier aufgeführten Methoden sind keine Wunderwaffen, die dich über Nacht reich machen sollen. Stattdessen handelt es sich um bodenständige, nachhaltige Anwendungsfälle, die dir ein solides Nebeneinkommen verschaffen. 

Das Tolle daran: du brauchst kein oder nur sehr wenig Startkapital, um mit den vorgestellten Optionen online Geld zu verdienen. Und auch sonst gibt es wenige Faktoren, die dich davon abhalten, meine Vorschläge zu nutzen. 

Fairerweise will ich jedoch gleich vorneweg sagen, dass es bei diesen Methoden meist eine Weile dauert, bis du ernsthaftes Einkommen generierst. Die Anfangsphase ist meist von nur minimalen Verdiensten gezeichnet. 

Nichtsdestotrotz lohnt es sich, auf die eigenen Fähigkeiten zu setzen. Mit deinem Hobby online Geld zu verdienen funktioniert überraschend einfach und problemlos, wie du gleich sehen wirst:

1. Einen eigenen Blog/eigene Website erstellen…

Du hast vielleicht schon einmal darüber nachgedacht, dir einen eigenen Block oder eine eigene Webseite zu erstellen. Aber wusstest du, dass du diese Plattformen auch ideal nutzen könntest, um mit deinem Hobby online Geld zu verdienen?

Der Trick ist, eine Seite zu erstellen, die sich genau mit deiner speziellen Nische befasst. Veröffentlichst du regelmäßig Beiträge und bemühst dich um grundlegende Suchmaschinenoptimierung deiner Inhalte, werden früher oder später unweigerlich die ersten Besucher eintrudeln. 

Durch dein Material wirst du dir eine immer größere Reichweite aufbauen, ohne dafür etwas bezahlen zu müssen. Dieser sogenannte “organische Traffic” ist der Traum aller Marketingtreibenden!

… und sie monetarisieren!

Hast du eine entsprechende Nutzerbasis aufgebaut, kannst du deinen Blog oder deine Webseite anschließend zu Geld machen. Eine der besten Möglichkeiten hierfür ist das Affiliate-Marketing, also das Empfehlen von Produkten oder Dienstleistungen. 

Tausende von Unternehmen bieten Provisionen für die Personen an, die durch ihre Webseiten andere Nutzer zum Kauf animieren. Bringst du einen deiner Leser dazu, deinen Links zu folgen und ein Geschäft abzuschließen, wirst du vom Verkäufer dafür entlohnt. 

Befasst du dich zum Beispiel mit dem Thema Angeln, kannst du in deinen Blog-Beiträgen an den passenden Stellen Empfehlungen für Equipment, wie Angelruten und Co., einbauen. Handelt es sich dabei etwa um einen Amazon-Link und einer deiner Besucher schließt dort einen Kauf ab, erhältst du bis zu 10 % des Warenkorbwertes als Provision. 

Dabei steht dir das gesamte, riesige Angebot des Marktführers offen. Jeder Kunde, der innerhalb von 24h über deinen Link auf Amazon geführt wurde und einen Einkauf abschließt, zählt als eine Empfehlung von dir.

Je mehr Besucher deine Webseite dabei anlockt, desto höher ist auch die Anzahl von Personen, die auf diese Weise Profit für dich generieren. Daraus entsteht schnell eine lukrative Art, um online Geld zu verdienen, für die du Null Startkapital benötigst!

Ein weiterer Nutzen deiner Plattform: Du kannst recht einfach die E-Mail-Adressen deiner Besucher über ein Kontaktformular, Newsletteranmeldung u.Ä. abfragen. Das erlaubt dir langfristig auch durch E-Mail-Marketing weitere Verkäufe einzufädeln!

2.  Ein eigener YouTube Kanal

Die Zweite Möglichkeit ist die Empfehlung, die ich schon an dutzenden anderen Stellen gegeben habe: Starte einen eigenen YouTube Kanal! Das ist einfach, macht vergleichsweise wenig Arbeit und erlaubt es dir, mittel- und langfristig online sehr viel Geld zu verdienen. 

Mit diesen 3 Wegen für dein Hobby Online Geld verdienen - Udemy, Youtube, Affiliate Marketing

Hast du Freude am Planen, Aufnehmen und Zusammenschneiden deines Materials, wirst du diese Option lieben. Aber auch, wenn du hier noch keine Erfahrung gesammelt hast, fällt der Einstieg leicht. 

Wenn dich der Gedanke daran jedoch so gar nicht anspricht, kannst du auch Freelancing-Plattformen wie fiverr.com nutzen, um dir die Arbeit abnehmen zu lassen. Dann kannst du dich voll darauf konzentrieren, dein Hobby in Videoform zu präsentieren.

Willst du einen YouTube Kanal nutzen, um online Geld zu verdienen, musst du auch hier regelmäßig neue Videos hochladen. Wie schon bei der Idee des eigenen Blogs ist kontinuierlich erscheinendes Material der wichtigste Grundbaustein. 

Kannst du mindestens einen neuen Clip pro Woche veröffentlichen und bietet dein Content echten Mehrwert für die Zuschauer, steht dem Wachstum deines Kanals kaum noch etwas im Weg. 

Auch hier lässt sich Geld verdienen

Die beste Möglichkeit, um aus deiner Zuschauerbasis Profit zu schlagen, ist auch hier wiederum das Affiliate-Marketing. Wie bereits zum Aufbau einer eigenen Webseite erwähnt, kannst du damit online viel Geld verdienen. 

Denn unter deinen zahlreichen Zuschauern finden sich sicherlich einige, die deinen Empfehlungen folgen, auf den entsprechenden Link klicken und einen Kauf abschließen werden. Der Lohn für dich kommt dann recht schnell in Form der Provision durch den jeweiligen Verkäufer. 

Auch hier kommt natürlich wieder das Partnerprogramm von Amazon infrage. Die Auswahl an Unternehmen, die großzügige Provisionen für Empfehlungen auszahlen, ist jedoch riesig! Daher habe ich dir einige der besten auf meiner Seite affiliate-anbieter.de zusammengestellt. 

Das Tolle an deinem Erfolg auf YouTube ist, dass er ebenfalls ohne das Kaufen von Werbung oder ähnlichem funktioniert. Dein Besucher-Traffic entsteht ganz organisch durch die Position deiner Videos in den YouTube-Suchergebnissen (das heißt natürlich nicht, dass es sich nicht lohnen würde, an den richtigen Stellen die Werbetrommel zu rühren). 

Dein eigenes Affiliate Business

Du möchtest JETZT ein passives Einkommen mit Affiliate Marketing aufbauen?

Dazu habe ich Dir exklusiv die profitabelsten Partnerprogramme zusammengestellt!

Optimierst du sogar noch die entsprechenden Keywords deiner Videos, kannst du deine Zuschauer-Anzahl dramatisch erhöhen. Dann finden deine Beiträge bei den entsprechenden Suchanfragen ihren Weg besonders weit nach oben. 

Toller Nebeneffekt: Videos, die auf YouTube eine hohe Suchposition einnehmen, haben auch bei Google eine hohe Chance, sehr weit oben zu erscheinen. Das verbessert deine Möglichkeiten, mit deinem Material online Geld zu verdienen, noch einmal massiv!

Hast du mehr als 1.000 Fans zusammengetragen, die über 4.000 Stunden deiner Videos angesehen haben, lassen sich deine Clips darüber hinaus auch direkt über YouTube monetarisieren. 

Auch Möglichkeiten wie Sponsorships durch Unternehmen oder ein eigener Mitgliedsbereich, in dem interessierte Zuschauer gegen einen kleinen Beitrag zusätzliche Inhalte von dir finden können, haben viel finanzielles Potenzial!

Falls Du mit Youtube starten möchtest, um damit Geld zu verdienen, empfehle ich Dir dieses Video unbedingt anschauen!

3. Wissen weitergeben

Wenn du dich in der Welt deines Hobbys gut auskennst, solltest du in Betracht ziehen, dieses Wissen gegen eine Gebühr online weiterzugeben. Dank moderner Plattformen lässt sich damit relativ einfach Geld verdienen. 

Webseiten wie Udemy.com bieten eine Fülle von Kursen und Tutorials zu einer Vielzahl von Themen. Dein Hobby und deine Anleitung zu einem Teilbereich daraus finden dort sicher ebenfalls einen lukrativen Platz. 

Ein solcher Kurs muss dabei nicht sonderlich lang sein – schon mit 2 Stunden Material in Videoform kannst du einen guten Preis erzielen. Und das Beste daran: Dein Projekt generiert dauerhaft Einkünfte!

Denn ist dein Kurs hochwertig und befasst sich mit einem interessanten Thema, wird es immer wieder von Leuten gefunden und gekauft. Daher musst du dir auch um das Marketing keine Gedanken machen. 

Einmal produziert und hochgeladen hast du eine konstante Einnahmequelle. Auch, wenn du damit wahrscheinlich nicht zum Millionär wirst, kannst du doch einfach und schnell mit deinem Hobby Online Geld verdienen

Mein Fazit

Diese drei Möglichkeiten bieten dir die Möglichkeit, aus fast jedem Hobby eine lukrative Einnahmequelle zu generieren. Egal, ob dir ein YouTube-Kanal, die eigene Webseite oder ein Online-Kurs besser gefallen: das Monetarisieren deiner Interessen ist heute leichter als jemals zuvor. 

Leser, die schon länger meinen Blog verfolgen, wissen, dass ich ein großer Fan von YouTube-Kanälen bin. Sie lassen sich günstig erstellen und belohnen dich, nach einer eher schwachen Anfangsphase, oft mit hohen Gewinnen. 

Natürlich ist es jedoch nicht jedermanns Sache, vor die Kamera zu treten oder einem animierten Video die eigene Stimme zu leihen. Aber auch, wenn das Videoformat nichts für dich ist, lässt sich mit deinem Hobby online Geld verdienen. 

Falls du zusätzliche Ressourcen zum Thema Affiliate-Marketing suchst, um mit dieser sehr lukrativen Einkommensquelle zu starten, habe ich einen kostenlosen Onlinekurs geschaffen, den du hier finden kannst. Dort wird alles Wichtige noch einmal einfach und klar strukturiert erklärt. Reinschauen lohnt sich!

Und wenn du dir über dein Geschäftsmodell noch nicht im Klaren bist oder einfach professionelle Hilfe suchst, um zu lernen, wie du online Geld verdienen kannst, stehe ich dir auch gerne Persönlich mit Rat und Tat zur Seite. Melde dich einfach bei mir für ein kostenloses, 45-minütiges Coaching. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.