So viel Geld zahlt mir YouTube JEDEN Monat/ Einnahmen Februar gezeigt

So viel Geld zahlt mir YouTube JEDEN Monat/ Einnahmen Februar gezeigt

Wie viel Geld man mit einem eigenen YouTube Kanal verdienen kann, überrascht immer wieder meine Leser und Zuschauer – und mich selbst! Wie versprochen und gefordert will ich dir deshalb heute zeigen, was ich im Februar 2021 auf diese Weise einnehmen konnte. 

Das Geld hängt bei YouTube nicht immer von der Größe ab

Mein kleiner YouTube Kanal mit nicht einmal 3.000 Abonnenten ist eine nette, nicht zu unterschätzende Einkommensquelle für mich geworden. Trotz der geringen Größe lohnt es sich, jede Woche ein wenig Zeit zu investieren und ein neues Video zu erstellen. 

Dabei möchte ich mit meinen Zahlen keineswegs angeben, sondern dir einen besseren Einblick in die Materie ermöglichen und aufzeigen, was man hier erwarten kann. Denn vielleicht spielst auch du mit dem Gedanken, deinen eigenen Channel zu starten. 

Dabei unterscheiden sich die genauen Zahlen je nach der Kategorie, in der du unterwegs bist. Mit Inhalten aus dem Finanzbereich kannst du zum Beispiel mehr Einnahmen erwarten; dein Kanal dürfte allerdings auch langsamer wachsen. 

Befassen sich deine Videos hingegen mit Beauty oder Unterhaltung, sind die Verdienste deutlich kleiner, dein Publikum allerdings auch um ein vielfaches größer. Unabhängig von deiner genauen Nische ist meine Empfehlung für alle, die Geld verdienen wollen, mit dem eigenen YouTube Kanal zu starten!

Zahlen, Daten, Fakten

Ohne lange Umschweife wollen wir jetzt direkt zur Sache kommen und einen Blick auf die Zahlen meines Kanals werfen. Ich nutze dazu das Gratis-Tool “Social Blade”, mit dem man das verdiente Geld und andere Kennzahlen des eigenen YouTube Auftritts analysieren kann. 

Übrigens: Das Tolle an dieser Software ist, dass man auch tiefe Einblicke in die Channels der Konkurrenz erhalten kann. Einfach den Namen eines anderen YouTubers eingegeben und schon kannst du viele interessante Daten ablesen. 

Nun zu den Grundlagen: Ich habe, seit meinem Start im März 2019, bis heute 195 Videos hochgeladen. Immer mittwochs und sonntags gibt es neues Material von mir zu sehen, den ein so konstantes Vorgehen hilft dem Kanalwachstum.

Schaut man sich die aktuellen Zahlen an, sieht es allerdings erst einmal gar nicht nach Wachstum aus: Im Feld für neue Follower prangt ein rotes “-52 %”! Das liegt allerdings daran, dass ich in den vergangenen 30 Tagen einen massiven Peak in der Anzahl neuer Subscriber hatte.

Im Vergleich zu diesem Höhepunkt lief es danach um 52 Prozent schlechter, aber insgesamt immer noch sehr positiv. Auch die Anzahl der Videoaufrufe ist leider um 14 % zurückgegangen. Glücklicherweise hatte dies jedoch keinen negativen Effekt auf meine Einnahmen. 

Das habe ich verdient

Social Blade vermutet, dass ich im vergangenen Monat zwischen 3 und 52 Euro verdient habe – und liegt damit grandios daneben. Denn das Tool geht von Einnahmen zwischen 25 Cent und $4 pro Tausend Klicks (dem sogenannten RPM) für meinen Kanal aus. 

Tatsächlich hat sich dieser Preis aber auf einem weit höheren Wert eingependelt – ein Vorteil des Bereichs Finanzen und Bildung, zu dem ich auf YouTube zähle. 

In den letzten 30 Tagen wurden meine Videos 13.000 Mal aufgerufen und insgesamt 2.100 Stunden lang angeschaut. Zusätzlich konnte ich 200 neue Abonnenten gewinnen, sodass es kein schlechter Monat war. 

Nun zum Endergebnis: Dank all dieser Zahlen, Zuschauer und Aufrufe konnte ich 404,12 € im Monat Februar verdienen. Das entspricht einem Wert von 31,79 Euro durch Werbeeinnahmen pro eintausend Klicks.

Wie geplant haben sich meine RPM bei über 30 Euro und meine CPM bei fast 50 Euro stabilisiert. Diese beiden Werte sowie meine Aufrufzahlen haben zuletzt eine ziemliche Achterbahnfahrt hingelegt, die nun aber vorbei zu sein scheint. 

Dein eigenes Affiliate Business

Du möchtest JETZT ein passives Einkommen mit Affiliate Marketing aufbauen?

Dazu habe ich Dir exklusiv die profitabelsten Partnerprogramme zusammengestellt!

Insgesamt konnte ich 428 Euro mit meinem YouTube Kanal im Februar einnehmen. Da der Monat nur 28 Tage hatte, sind diese Zahlen etwas geringer ausgefallen. Hätte ich die vollen 30 Tage zur Verfügung gehabt, wären 450 Euro oder mehr drin gewesen!

So nützlich ist der eigene Kanal

Das Geld, dass ich mit meinem YouTube Kanal einspiele, entspricht also ziemlich genau den Einnahmen durch einen 450-Euro Job. Der Unterschied ist allerdings, dass ich flexible Arbeitszeiten habe, nur wenig Zeit investieren muss und hohes Wachstumspotenzial sehe. 

Denn wenn man ein wenig Erfahrung gesammelt hat, geht das Drehen eines neuen Videos in relativ kurzer Zeit von der Hand – mit zwei bis drei Stunden pro Video ist man dabei. Ein “echter” Nebenjob hingegen verschlingt mehr Zeit pro Woche.

Zwar steigen meine Zuschauerzahlen konstant; ich bin aber noch lange nicht zufrieden und möchte mich hier noch deutlich steigern. Allerdings ist auch das Geld, das ich heute schon mit meinen YouTube Videos verdiene, gern gesehen. 

Du siehst also, dass man bereits mit einer überschaubaren Followerzahl und ohne sich ein Bein auszureißen, einen soliden Geldfluss auf YouTube generieren kann. Meine regelmäßige Empfehlung, einen eigenen Channel zu erstellen, wird so sicherlich nachvollziehbar. 

Dabei ist zu bedenken: Es handelt sich hier rein um die Werbeeinnahmen durch YouTube selbst! Die Verdienste durch Affiliate-Marketing sind noch nicht mit einberechnet und in der Regel auch noch einmal deutlich höher!

In der Kombination aus Werbeeinnahmen, Affiliate-Marketing und konstantem Wachstum entsteht so eine erstklassige Möglichkeit Geld zu verdienen – YouTube sei Dank! Falls Du Youtube starten möchtest, um damit Geld zu verdienen, solltest Du Dir dieses Video unbedingt anschauen!

Empfehlungen für deinen Start

Gerade am Anfang, wenn dein Kanal noch nicht die Voraussetzungen erfüllt, um Geld durch das YouTube Werbesystem einzuspielen, ist Affiliate-Marketing die beste Möglichkeit, dennoch erste Gewinne mitzunehmen. 

Und selbst später, wenn dein Kanal jeden Monat hohe Werbeeinnahmen eingespielt hat, kannst du deine Verdienste auf diese Weise oft noch vervielfachen oder zumindest deutlich erhöhen. Wenn das dein Interesse geweckt hat, solltest du einen Blick in meinen kostenlosen Grundlagenkurs zum Thema Affiliate-Marketing werfen. 

Hier findest du alle Informationen, die du für einen gelungenen Start brauchst, sodass du schon Geld verdienen kannst, bevor dein YouTube Kanal die magische 2.000 Follower Grenze knackt! 

Und wenn du dir über dein Geschäftsmodell noch nicht im Klaren bist oder einfach professionelle Hilfe suchst, um zu lernen, wie du online Geld verdienen kannst, stehe ich dir auch gerne Persönlich mit Rat und Tat zur Seite. Melde dich einfach bei mir für ein 45-minütiges Coaching. 

1 Kommentar zu „So viel Geld zahlt mir YouTube JEDEN Monat/ Einnahmen Februar gezeigt“

  1. Pingback: YOUTUBE KANAL STARTEN UND AUFBAUEN 2021 - Tipps und Erfahrungen - affiliate-anbieter.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.