Mit SOLO ADS und Affiliate Marketing online Geld verdienen

Mit SOLO ADS und Affiliate Marketing online Geld verdienen

Spätestens, wenn dein Affiliate Marketing, YouTube Kanal und andere Methoden, online Geld zu verdienen, erfolgreich gestartet sind, wirst du merken: Ich brauche mehr Traffic! Der ständige Kampf um mehr Besucher treibt nämlich jeden um, der im Internet sein finanzielles Glück sucht. Die sogenannten “Solo Ads” können ein hervorragender Weg sein, genau diesen Traffic zu generieren und online Geld zu verdienen. Was dahinter steckt und wie du diese Werbeform gewinnbringend einsetzt, will ich dir heute näherbringen. 

Online Geld verdienen durch Solo Ads

Wenn du online Geld verdienen willst, ist Traffic der wichtigste Erfolgsfaktor: Nur, wenn genug Besucher auf deine Webseite, Landingpage, Video etc. klicken, lohnen sich die meisten Verdienstmethoden. Für diesen zusätzlichen Nutzerverkehr zu bezahlen ist nicht ungewöhnlich: Es gibt dutzende Varianten und Anbieter für sogenannten “Paid Traffic”. Solo Ads sind dabei nur eine dieser vielen Optionen, dir Traffic einzukaufen. Sie ist allerdings noch deutlich weniger bekannt als andere Varianten – das muss jedoch nicht heißen, dass sie deswegen nicht geeignet ist, online Geld zu verdienen!

Denn bei dieser Paid Traffic-Variante kaufst du dich in Mailinglisten ein, also Datenbanken mit tausenden von potenziellen E-Mail-Empfängern, die an anderer Stelle ihre Einwilligung gegeben haben, solche Werbung zu empfangen. Die Inhaber dieser Listen senden regelmäßig E-Mails, wie zum Beispiel Newsletter, an ihre Empfänger. Gegen eine entsprechende Gebühr erlauben sie dir, eine Anzeige in diesen Mails zu schalten und auf diese Weise eine vereinbarte Menge von Klicks zu erzielen. 

Dazu wird dein Verkaufstext inklusive Link im Newsletter hinterlegt. Das Tolle daran: wenn du zum Beispiel 200 Klicks einkaufst, erhältst du auch garantiert 200 Klicks! Diese leitest du anschließend auf deine Landingpage, Webseite oder anderes online Angebot und kannst so Geld verdienen. 

Darauf solltest du achten

Wenn du dich für Solo Ads entscheidest, solltest du nicht einfach nur einen “nackten” Link zu einem Produkt in deine Anzeige packen, denn kaum jemand würde den Artikel so kaufen. Außerdem möchtest du ja möglichst langfristig online Geld verdienen und nicht nur ein einmaliges Geschäft abschließen! Besser ist es daher, deinen eingekauften Traffic auf eine eigene Landingpage zu leiten und dort erneut zu versuchen, die E-Mail-Adresse deines Besuchers abzugreifen. Denn dann kannst auch du diese Anschrift in Zukunft für dein eigenes Marketing benutzen! 

Bei Solo Ads kaufst du nämlich Traffic zu einer bestimmten Nische ein (die natürlich zu deinem Angebot passen sollte). Das könnte zum Beispiel Finanzen, Kochen, eine spezielle Sportart oder andere Hobbies sein. Dieser besonders passende Traffic ist sehr wertvoll für dich – lass ihn nicht wieder gehen!

Du solltest daher, noch bevor du mit Solo Ads loslegst, einen vollständigen Marketingfunnel bereithalten. Hast du die entsprechenden Webseiten, E-Mail-Marketing-Sequenzen, Landingpage, dein Online Produkt und Co. bereits parat, lässt sich gleich viel mehr Geld verdienen.  Ein solcher Klick durch Solo Ads kann 70 oder mehr Cent kosten – lass dich jedoch von diesen Preisen nicht abschrecken! Im Gegenteil solltest du lieber etwas mehr investieren und auf die höherpreisigen Angebote setzen, da diese dir langfristig am meisten nützen werden. 

Dein eigenes Affiliate Business

Du möchtest JETZT ein passives Einkommen mit Affiliate Marketing aufbauen?

Dazu habe ich Dir exklusiv die profitabelsten Partnerprogramme zusammengestellt!

Die Vor- und Nachteile von Solo Ads

Eine Reihe von Gründen sprechen für Solo Ads. Dazu gehören:

  • Solo Ads liefern dir eine garantierte Menge an Klicks. Hier gibt es kein Daumendrücken, und hoffen, dass deine Anzeige erfolgreich ist! Wenn du Menge X an Traffic auf diese Weise einkaufst, erhältst du auch genau diese Anzahl – selbst, wenn der Mailinglisten-Inhaber mehrere E-Mails mit deinen Inhalten versenden muss, um dieses Ergebnis zu erreichen. 
  • Selbst, wenn du dein Produkt nicht wie gewünscht verkaufen kannst, hast du auf diese Weise meist sehr “warmen”, also sehr gut zu deiner Nische passenden, Traffic generiert, der in Zukunft nützlich sein kann. 
  • Solo Ads funktionieren auf Knopfdruck. Investierst du Geld, erhältst du Traffic – ohne Ungewissheiten und Rätselraten. 
  • Diese direkte Verbindung machen Solo Ads besonders dann interessant, wenn du gerade erst damit startest, online Geld zu verdienen oder in deinem Business eine Flaute herrscht: bist du von einem Angebot überzeugt und dir fehlt nur der Traffic, ist dieses Angebot ideal. 

Es gibt jedoch auch Nachteile, insbesondere:

  • Solo Ads sind fast ausschließlich in den USA zu finden. In Deutschland und Europa gibt es kaum Angebote zu dieser Werbemethode, da hier die Datenschutzrichtlinien wesentlich schärfer sind. Daher eignen sich Solo Ads primär, um den US-Markt zu bespielen. 
  • Nicht alle Anbieter sind seriös! Die Verwendung von Bots, mit denen dir minderwertiger bzw. völlig wertloser Traffic auf deine Seite gespült wird, ist leider nicht ungewöhnlich. Auch das mehrmalige Ausspielen von Angeboten an die Empfänger (andere Werbetreibende hatten vielleicht schon die gleiche Idee wie du) kann bei minderwertigen Anbietern vorkommen

So findest du einen guten Anbieter für Solo Ads

Einen guten Anbieter für Solo Ads zu finden ist also nicht ganz einfach – allerdings auch nicht unmöglich! Ich nutze dafür die Webseite udimi.com, auf der hunderte solcher Angebote auf dich warten.

Dort hast du umfangreiche Einstellmöglichkeiten: Länder, Sprachen, Nischen und vieles mehr können hier festgelegt werden. 

In den Suchergebnissen findest du unterschiedliche Anbieter, ihren Preis sowie eine Übersicht der Kundenrezensionen. Ein Klick auf das jeweilige Produkt zeigt dir weitere Details und erlaubt es dir, die Solo Ad zu kaufen. 

Hast du dir Traffic durch Solo Ads gekauft, solltest du das Ergebnis auf jeden Fall korrekt erfassen und auswerten. Denn wenn du dir zum Beispiel 100 Klicks geleistet hast, aber 0 Verkäufe abschließt oder keine Mail-Adressen dadurch erhältst, ist etwas faul – hier stimmt entweder etwas mit deiner Landingpage nicht, oder dir wird minderwertiger Traffic zur Verfügung gestellt.  Auch eine Auslieferung der Klicks in kürzester Zeit kann ein Warnsignal sein: Ein guter Anbieter hat in der Regel eine längere Warteschlange, sodass deine gebuchte Besucheranzahl über mehrere Tage eintreffen sollte. 

Diese Klick-Verteilung sieht positiv aus und lässt auf einen hochwertigen Anbieter schließen. 

Fazit: Solo Ads als einfacher Traffic-Bringer

Solo Ads können tatsächlich dabei helfen, mehr Traffic auf deinen Marketingfunnel oder Landingpage zu führen – ein Problem, vor dem jeder steht, der online Geld verdienen will. Damit bilden sie ein lohnenswertes Produkt aus der Kategorie “Paid Traffic”.  Hierfür ist es allerdings wichtig, auf die Qualität des Angebotes und des eingehenden Traffics zu achten! Ich selbst habe in einem Testkauf von 300 Klicks exakt 150 Leads generieren sowie 18 Produkte verkaufen können!

Ein extrem guter Wert, wenn man den Preis von nur 50 Cent pro Klick bedenkt! Bevor du startest, sollte du zusätzlich sichergehen, dass dein Marketing-Funnel einweindfrei funktioniert, damit du diesen bezahlten Traffic nicht verschenkst. Im nächsten Artikel erfährst du zusätzlich, wie du Solo Ads noch effektiver einsetzt und wie du diese Möglichkeit online mit einem Affiliate Marketing Produkt verbindest und so noch mehr Geld verdienen kannst! 

>> Hier geht’s zum besten SOLO Ads Anbieter udimi.com >>

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.